Startseite
  Archiv
  To do-Liste fürs letzte Schuljahr
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    srxt
    - mehr Freunde



http://myblog.de/makaju

Gratis bloggen bei
myblog.de





"Fighting in the name of rock'n'roll"

Samstag waren wir mal wieder gemeinsam unterwegs zum Rocken. Es erwarteten uns "5Bugs" live in der Waschhaus Arena Potsdam! Doch zu diesem Spektakel machten wir uns nicht nur zu dritt auf den Weg, sondern hatten auch noch die Angi mit dabei.
Als erstes mussten wir natürlich erstmal die Lage checken und den Weg auskundschaften... und uns vor der falschen Tür anstellen ^^

Und bevor es dann mit 5Bugs so richtig losging, erwarteten uns noch zwei Vorbands. Das "School of Rock"-Imitat "Not called Jinx" sorgte besonders mit ihrem "Lalalala... around the world"..."Daylight in your Eyes"-Rockcover für Stimmung und "Captain Karacho", ja die waren etwas eigenwillig. Aber allein das Outfit das Keyboarders und seine merkwürdigen Bewegungen waren einzigartig. Echt strange die Typen... aber der franz *QUAck* war toll! der hat seinen job 1A gemacht.
Aber dann gings richtig los! Schon beim ersten Lied der bugs hat auf einmal das ganze Publikum, das vorher nur (wenn überhaupt) leicht mitwippend dastand, angefangen rumzupogen. Und das hat sich im Laufe des Konzerts sogar noch gesteigert! Waaaahnsinn!


Da konnt man mal so richtig alle angestauten Aggressionen rauslassen... war echt der Oberhammer!
Also mir brummt immernoch der Schädel. Autsch!

Weitere Mitbringsel^^: aktuelle VISIONS für umsonst, lauter blaue flecke, unzählige geniale augenblicke und nen drumstick von "not called Jinx" :D
Ich würd sagen: würdiger Auftakt des Festival-/Konzertsommers!

Makaju am 6.4.08 21:25


Ich mache ihm ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann...

Wie peinlich... da ist "Der Pate" sozusagen der Inbegriff unseres Abimottos; zahllose Diskussionen wurden zu dem Thema schon geführt - und wir hatten den Film noch nie gesehen. Asche auf unser Haupt...

Doch zum Glück haben wir das in den Ferien geändert, als der schon lange geplante DVD-Abend endlich durchgeführt wurde.
Da stand zunächst erstmal einkaufen an, denn schließlich wollten wir ja auch gut versorgt sein (und die verteilung von "hauptspeise und nachtisch" war auch seeehr lobenswert - hatte doch das nasi goreng kaum eine chance^^) , und anschließend ab nach Seelow.
Es folgte ein munterer (zumindest am Anfang noch ^^) und lustiger Abend, nach dem wir jetzt nich nur den Coppola-Klassiker mal kennengelernt, sondern auch noch Bekanntschaft mit "Herr Lehmann" gemacht haben (echt merkwürdiger Film...)

Hoffe, dass wir noch einige Mädels-Abende werden machen können, die werd ich später mal vermissen... aber immerhin warten ja erstmal noch zwei Teile darauf, von uns gesehen zu werden.

maka am 31.3.08 19:47


"hoch hinaus"

Unser erster gemeinsamer ferientag war nun also am dienstag^^ der plan stand: KINO-BIBO-KLETTERN... Treffpunkt war dann halb 2 bahnhof..wurde verlagert auf 2 am kino aus erfindlichen gründen..

nach ner kurzen verweilpause in kombination mit einem spontanen treffen einiger mädels aus unserem jahrgang ging es dann zum kino wo wir auf die angi trafen die an dem abend unsrere wegbegleiterin werden sollte...fix drei karten für "die welle" geholt und schon gings ins kino: reihe 8 plätze 8 bis 10!!!! das sollte unsere lounge sein

Der Film ist super - nicht hundertpro übereinstimmend mit dem buch aber einfach nur toll!! ich bin immer noch begeistert...von den bildern, der geschichte so und so und vor allem den schauspielern :D

Danach war die Musikbibo dran, die an uns einige CDs und DVDs losgeworden is ^^
Nur leider hatten die Idee auch noch einige wenige andere Leute, weshalb wir n bisschen länger als geplant anstehen mussten...
Und schon gings auf zum Höhepunkt des Tages: Klettern! Kati hat eine Steigerung auf 400% fertig gebracht *aufdieschulterklopf*. War wirklich sehr produktiv. Aber auch anstrengend. Und kalt. Was liegt also näher als noch schnell nen Abstecher in ein Café zu machen und ne heiße Schokolade zu trinken? Richtig, nix ^^

Ja auch bei mir war Dienstag KinoTag. Allerdings etwa 6 Stunden später und ich weiß so recht was ich sagen soll. Ich saß bis kurz vor Schluss da und habe mich laufend gefragt, ob der Film nun gut oder schlecht ist. Also irgendwie hat er mich nicht sofort begeistert, aber wenn ich jetzt im Nachhinein darüber nachdenke, dann waren da wirklich viele tolle Bilder. Aber so wirklich vom Hocker gerissen hat mich eigentlich nur der Schluss... Schock!

makaju am 27.3.08 19:32


So viele letzte Male...

Jaja, die Gawo, echt immer ein Erlebnis. Und was wir nich wieder alles gelernt haben: Discofox (schon wieder vergessen) und was es so für studienfördernde Stiftungen gibt und ganz nebenbei hat man auch lebenswichtige Erkenntnisse gewonnen, wie beispielsweise dass man lieber nich Chemie studieren sollte oder wie leicht man an die Grenzen des eigenen Körpers stößt...
Natürlich durften wir auch beim Schülercafé wieder nicht fehlen und haben gefühlte 1000 Waffeln und 2000 Sandwiches gebacken und verkauft^^

Freitag stand dann noch der Höhepunkt überhaupt an: FORTISSIMO!
Die Vorbereitung lief nur diesmal irgendwie nich ganz so gut durchorganisiert ab wie bei der Nikolausgala. Da musste z.B. die Dekotruppe sich erst noch darum kümmern, dass überhaupt die Tische aus der Aula kommen... nagut, als das dann halb erledigt war, waren doch tatsächlich immer mehr 13er dazugestoßen und haben geholfen (einmal mehr Zusammenhalt bewiesen, bin stolz auf uns). Die Deko ist auch wirklich überaus meisterhaft gelungen *räusper* und dann gings auch schon ans Stullchen schmieren und Obst aufspießen... Stress pur!
Aber im Endeffekt hatte sich der ganze Aufwand gelohnt, denn wir haben ordentlich Geld für die Abikasse eingenommen... und durften ganz nebenbei auch noch ein großartiges Konzert hören. Man, war das cool! Da hat echt alles gestimmt.

Schade nur, dass es wohl das letzte Konzert gewesen ist, das wir so im Jahrgang organisiert und miterlebt haben... genauso wie es die letzte Gawo war und wir im Anschluss jetzt die letzten richtigen Ferien genießen dürfen. Irgendwie wird mir jedes Mal mulmig zumute, wenn ich an die ungewisse Zeit danach denke...

Mandy am 21.3.08 20:53


*Mr. Brightside* by The killers

 

Spontan aktionen sind immer die besten!!!!!! Der Film ist sooo schön und hat herrlich viele stellen zum lachen! *remember* "meine mütze ludo!"

kati am 5.2.08 21:38


Lang, lang ist's her...

Diese Makaju-Aktion ist zwar nun mittlerweile schon mehrere Wochen her, aber es war immerhin die erste in diesem Jahr (und gleichzeitig die letzte im letzten Jahr) und deshalb wollen wir sie mal nicht in Vergessenheit geraten lassen: die Silvesterparty im Casino-Stil.

Ankunft im Haus der Familie Apelt in der Großstadtmetropole Seelow war für Makajuke schon vor Beginn der Party zwecks Vorbereitungen und so. Nach und nach trudelten dann die restlichen Gäste ein und es hatten sich sogar fast alle an das Themenfeierthema gehalten.
Was folgte, war ein lustiger und entspannter Abend mit Fotoshooting (wir sahen aber auch alle cool aus), Schokobrunnen (die schönste Erfindung seit es Schokolade gibt ^^) und Poker (hehe).
Um Mitternacht wurde natürlich traditionell angestoßen, Glückwünsche fürs neue Jahr ausgetauscht und dann geböllert, was da Zeug hält - mit Vorliebe da, wo die wehrlosen Mädchen standen *augenroll*
Irgendwann am nächsten Morgen verkrochen sich dann alle an die ihnen zugeteilten Schlafplätze und gegen Mittag warn plötzlich alle schon wieder verschwunden...

Was fürn Jahreswechsel! Man könnte sagen, einer der besten überhaupt bis jetzt. Zumindest für die meisten. Doch die uralte Überlieferung, hinterlassen von Generationen von Partyveranstaltern, fand auch ihre Bestätigung: der Hausherr hat immer am wenigsten zu lachen...

Mandy am 30.1.08 21:00


Grotte - auf dass die Wände schwitzen... ;)

DER Freitag ist schon lang vorbei, aber er kommt ja wöchentlich wieder. Und so nutzen wir nach dem arbeitsreichen in der letzten Woche in der wir fast alle selbst hinter der Theke oder in der Garderobe standen, den letzten zum Entspannen. Kein Wunder, dass also eine Menge Leute dieses Mal zum "Selber-Rocken" die Grotte betraten.

Aber ich sag nur, unsere Party war unschlagbar einfach viel größer, voller (okay wahrscheinlich "etwas" zu voll), die Musik war großartig (zumindest immer dann, wenn ich davon etwas gehört habe), also sowieso einfach viel toller.
... wenn man davon absieht, dass hinter den Kulissen nich alles soooo toll wie geplant geklappt hat, so von wegen Kommunikation zwischen den einzelnen Arbeitsbereichen o.ä.
Und ein ganz kleines bisschen eng war's vielleicht auch. Aber nur ein bisschen. Zumindest im Garderoben-Einlass-Bereich. Und auf der Tanzfläche wohl auch (konnt mich davon zwar selber nich mehr überzeugen aber ich hab die leere Grotte gesehen und die Massen an Feierwütigen, die reingestürmt sind... das gab mir ein ungefähres Bild).


Im Endeffekt war die von unserm Jahrgang veranstaltete Party wohl aber doch besser... zumindest für die Abikasse

 

Maju am 27.1.08 16:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung